Fit für den Schulstart

Unsere Kinder wachsen in einer von Wörtern umgebenen Welt auf. Von Anfang an werden sie z.B. in den Supermarkt mitgenommen und sind dort von Wörtern umgeben. Warum sollen sie diese nicht lesen können?

Besonders in Deutschland gibt es massive Vorbehalte darüber, dass ein Kind schon vor der Schule lesen lernt. „Zu früh, zu verkopft, zu einseitig, zu intellektuell, was soll es denn in der Schule lernen, wenn es schon lesen kann?“ sind die gängigsten Argumente dagegen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Kindern, die bereits lesen können, fällt der Schulstart einfach, sie schwimmen von Anfang an vorne mit und es fällt ihnen leichter, sich in das neue soziale Umfeld einzugewöhnen

Selbstverständlich ist unsere Methodik danach ausgerichtet, die Kinder nicht zu überfordern. Sie müssen beim Lernen nicht stillsitzen, sondern bewegen sich und arbeiten abwechslungsreich. Vor den Osterferien startet für zukünftige Erstklässler unser Vorschullesen. Die Kinder lernen erste Buchstaben kennen und erlesen Silben und Wörter. Manche Kinder lesen bereits kurze Sätze. Lernschwierigkeiten treten dann gar nicht erst auf. Besonders Kinder mit Schwierigkeiten in der sprachlichen Entwicklung profitieren hiervon. Wenn Sie Interesse haben, schauen Sie sich das einmal in der Hasenschule an. Viel Vergnügen!

Weitere Themen:

Der Gewinner des Malwettbewerbs steht fest
Lesen lernen im Lesenest