Qualifikationslehrgang 2020

„Lesen mit Hilfe der Rabanus-Methode®

Die Hasenschule-Akademie bildet alle interessierten Personen aus, die die Rabanus-Methode® in einem lizenzierten Lesetest® anwenden möchten. Die erfolgreiche Umsetzung der Unterrichtskonzeption rund um die Rabanus-Methode® erforder nicht zwangsläufig pädagogische Vorerfahrungen, setzt allerdings die Bereitschaft und Fähigkeit voraus, sich mit der Konzeption des Leseprogramms vertraut zu machen und dessen Systematik genau zu folgen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Qualifikationslehrgangs sind bespielsweise Lehrer, Logopäden, Sozialpädagogen oder andere Gruppen mit beruflichem Bezug zu der Thematik, aber auch sonstige interessierte Personen ohne pädagogischen Hintergrund.

Die Qualifizierung umfasst fünf aufeinander aufbauende Seminarveranstaltungen, die jeweils als Tagesseminare durchgeführte werden. Alle Seminarteile sind praxisorientiert und beinhalten die notwendigen fachlichen und methodischen Aspekte. Die Qualifizierung des Unterrichtspersonal muss von der Bertriebsaufnahme des Lesenests® abgeschlossen sein.

Die Seminare starten vormittags mit einem Schulungsteil. Nach der gemeinsamen Mittagspause, die Möglichkeit zum Austausch bietet und Leistungsbestandteil ist, folgt die Hospitationsphase im Lesestübchen® der Hasenschule. Der Lehrgang wird durch individuelle Beratungsangebote für die Betriebsaufnahme eines Lesenests® ergänzt.

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Teil 1: Förderbedarf und methodische Grundlagen

    Zum Einstieg setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Ursachen und Erscheinungsformen von Leseschwierigkeiten um Grundschulalter auseinander. Anhand von Praxisbeispielen wird dargestellt, wie sich Leseschwierigkeiten auf das allgemeine Lernverhalten auswirken können und wie das begleitende Umfeld hierauf reagiern kann.

    Schwerpunkt bildet dann die Vermittlung von Grundlagen einer Lesevörderung auf der Basis von Lautgebärden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Vorkurs des Leselehrgangs nach Rabanus kennen. Sie gewinnen Einblick in den konzeptionellen Aufbau, die Arbeitsformen und erarbeiten praxisorientier die Anwendung der Fingerzeichen.

    Es folgt eine Hospitationsphase mit dem ersten Einblick in die Unterrichtspraxis. Beobachtungsschwerpunkte bilden Arbeitsabläufe der Kinder und ihre Bewegungen im Raum

  • Teil 2: Unterrichtsprinzipien, Arbeitsmaterial und Übungsformen

    Im zweiten Teil des Qualifikationslehrgangs vertiefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Anwendung der bereits erarbeiteten Fingerzeichen.

    Anschließend werden wichtige Unterrichtsprinzipien im Lesenest® aufgezeigt, wie eine vorbereitete Lernumgebung oder Ritualisierung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erörtern die Effekte eines so organisierten Unterrichts auf die Förderung der Selbstständigkeit oder eine effektive Nutzung der Lernzeit.

    Fortführend zum ersten Seminarteil wird der weitere Aufbau des leselehrgangs erarbeitet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die weiteren Fingerzeichen kennen und erhalten unterrichtspraktische Hinweise zu dem Arbeitsmaterial und den Übungsformen.

    Als Beratungsangebot wird eine Planungshilfe zur Betriebsaufnahme des Lesenests® vorgestellt. Es folgt eine Hospitationsphase, in der die Teilnehmerinnen und Tielnehmer in Leseübungen eingebunden werden.

  • Teil 3: Unterrichtskonzept und Unterrichtsorganisation

    Die bereits erworbenen theoretischen und unterrichtspraktischen Erkenntnisse werden in einem Vortrag in das gesamtunterrichtliche Konzept des Lesenests® eingeordnet und im Überblick dargestellt. Neben der Unterrichtsmethode und den Arbeitsmaterialien wird dabei insbesondere auf die Rolle der Unterrichtenden eingegangen.


    Vertiefend lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorgaben und Empfehlungen zum Organisationsrahmen eines Lesenests® kennen. Aspekte sind beispielsweise die Besuchsfrequenz, die Schülerkapazität und Anforderung an die Einrichtung und Ausstattung.


    Zudem lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterrichtsorganisatorische Vorgaben und Empfehlungen kennen. Thematisiert werden arbeitsmethodische Abläufe oder die Unterrichtsdokumentation.

  • Teil 4: Unterrichtssteuerung und ergänzende Übungen

    Vertiefend wiederholen die Teilnehmerinnen und Teilnehmener sämtiliche Fingerzeichen nach Rabanus sowie wesentliche Arbeitsmethoden.

    Schwerpunkt bildet dann die Steuerung des Unterrichts. Im Zentrum steht die Fragestellung, wie der Übungserfolg und das individuelle Lernen im eigenene Tempo und mit eigenem Übungsvolumen sichergestellt werden können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Hinweise, wie weitere Mitarbeiter im Unterricht effektiv eingesetzt werden können und wie sich die Aufgabeneinteilung in einem Unterrichtsteam gestalte kann.

    Es wird erörtert, wie besondere Lernschwierigkeiten aufgegriffen werden können und welche Lernmaterialien hierfür zur Verfügung stehen. Zudem wird dargestellt, wie sich die Kinder von den FIngerzeichen lösen.

    Nach der Mittagspause folgen Hinweise und Hilfeinstellungen zu Verwaltungsaufgaben im Lesenest®. Hieran schließt sich eine offene Hospitationsphase an.

  • Teil 5: Diagnostik, Elternarbeit und Qualitätsentwicklung

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten ein förderdiagnostisches und ein standardisiertes Testverfahren zur Ermittlung der Lesekompetenz. Sie erörtern den Nutzen der Verfahren zur Förderplanung und zur Messung des Lernerfolgs.

    Anschließend wird dargestellt, wie sich die Zusammenarbeit mit dem begleitenden Umfeld von der Anmeldung über die Förderung bis zum Abschluss der Maßnahme gestalten kann.

    Zur Vorbereitung der weiteren Zusammenarbeit zwischen dem Lesenest® und der Hasenschule-Akademie, wird das Konzept zur Qualitätssicherung für Lesensester® vorgestellt. Neben einer Qualitätstestierung im Sinne eines Prüfverfahrens zielt das Angebot im Wesentlichen auf die Professions- und Organisationsentwicklung ab.

    Der Qualifikationslehrgang schließt mit einem offenen Beratungsangebot und einer letzten Hospitationsphase.

 

Qualifikationslehrgang Lesenest® 2020

Der Qualifikationslehrgagn „Lesen mit Hilfe der Rabanus-Methode®" richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von bestehenden oder Zukünftigen Lesetestern®, die einen Lizensierverienbahrung mit der Hasenschule gGmbh abgeschlossen haben.

Für das Jahr 2020 ist bis auf weiteres der Durchlauf einer Qualifikationslehrgangs „Lesen mit Hilfe der Rabanus-Methode®" geplant. Der Lerhgang umfasst fünf aufeinander aufbauende Seimrveranstaltungen, die wie folgt stattfinden.

 

Termine:      Teil 1:     Montags, 24.08.2020, 9:00 - 17:00 Uhr
Teil 2: Montags, 31.08.2020, 9:00 - 17:00 Uhr
Teil 3: Montags, 07.09.2020, 9:00 - 17:00 Uhr
Teil 4: Montags, 14.09.2020, 9:00 - 17:00 Uhr
Teil 5:

Montags, 21.09.2020, 9:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: EUR 950,00 zzgl. Ust. p.P.
Teilnehmer: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Lesenestern®
Mindestens 8 bis maximal 15 Teilnehmer
Ort: Hasenschule gGmbh Wuppertal
Friedrich-Ebert-Straße 142

42117 Wuppertal

 

Der Qualifikationslehrgang ist ebenfalls als Inhouse-Veranstaltung buchbar, die mit 3 Tagesveranstaltungen durchgeführt wird. Termine und Preise auf Anfrage.

 Nutzen Sie für die Anmeldung das beiliegende Formblatt.